Wissenschaft und Forschung

Wissenschaft & Forschung

Wissenschaftsland

Mit Top-Forschungsquoten erzielte die Steiermark in den vergangenen Jahren eine Spitzenplatzierung in Europa und gilt mit großem Abstand als das innovativste Bundesland in Österreich.  Die derzeitig unwägbaren wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise lassen zum heutigen Zeitpunkt (November 2020) eine seriöse Abschätzung der für 2020 zu erwartenden Forschungsquote nicht zu (Statistik Austria, letztverfügbarer Stand). Fest steht: Wissenschaft und Forschung sind entscheidende Wertschöpfungsfaktoren unseres Landes und entsprechend wertzuschätzen: Von der Schaffung breiter gesellschaftlicher Akzeptanz für wissenschaftliche Innovationen und der Bildung interdisziplinärer Synergien bis hin zum gezielten Wissenstransfer und einem lebendigen Dialog zwischen Forschung und Wirtschaft reicht das Spektrum des gesellschaftlichen Auftrages, der über Krisenzeiten hinaus Bestand haben wird.

Stellenausschreibung : Kaufmännische Geschäftsführung JOANNEUM RESEARCH

Die Generalversammlung der JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH schreibt die Stelle eines kaufmännischen Geschäftsführers mit wissenschaftlichem Hintergrund bzw. einer kaufmännischen Geschäftsführerin mit wissenschaftlichem Hintergrund für einen 5-jährigen Funktionszeitraum nach Durchführung eines öffentlichen Ausschreibungsverfahrens aus.
Aussagekräftige schriftliche Bewerbungsunterlagen sind unter Angabe der Geschäftszahl ABT08-21071/2014-497 mit dem Kennwort: „Ausschreibung JOANNEUM RESEARCH" bis zum 14. Jänner 2021 einzureichen. Die Ausschreibung wird auch veröffentlicht im Wiener Amtsblatt.

Zur Ausschreibung

Ergebnis der Ausschreibung "Aus der Corona-Krise lernen!", JULI 2020

Mit der Förderung von 10 Forschungsprojekten im Rahmen der Ausschreibung „Aus der Corona-Krise lernen!" leistet das Land Steiermark einen Beitrag zur wissenschaftlichen Reflexion der aktuellen Entwicklungen, um daraus Lehren für die Zukunft zu ziehen und die Steiermark als Wissenschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsstandort zu stärken.

Die Ausschreibungsfrist endete im Juli 2020 und mit Beschluss der Steiermärkischen Landesregierung vom 10. August wurden auf Antrag von Wissenschaftslandesrätin MMag. Barbara Eibinger-Miedl zehn Forschungsprojekte an steirischen Hochschulen gefördert.

Ergebnis d. Ausschreibung "Green Tech 100" - Zukunftsfonds Steiermark 2020

Die Steiermärkische Landesregierung und die Stadt Graz (Klimaschutzfonds) investieren gemeinsam 3,5 Millionen Euro in den Klimaschutz, konkret für die Unterstützung von Forschungsprojekten im Zuge der Ausschreibung „Green Tech 100 - 1 Earth, 0 Carbon, 0 Waste". Am 1.10.2020 wurden die 10 von der Jury empfohlenen Projekte in der Steiermärkische Landesregierung behandelt und die Förderung dieser Projekte mit einer Gesamtsumme von 3,5 Millionen Euro beschlossen.

Information im Zusammenhang mit den Maßnahmen der Bundesregierung und Förderungen:

Der aktive Schutz vor dem Coronavirus betrifft uns alle und die aktuellen von der österreichischen Bundesregierung getroffenen Maßnahmen haben Auswirkungen auf Sie als Förderungsnehmerinnen und Förderungsnehmer sowie auf die Arbeitsbereiche des Landes Steiermark.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).