Wissenschaft und Forschung

Wissenschaft & Forschung

Wissenschaftsland

Mit Top-Forschungsquoten (zuletzt: 4,7% des BIP) erzielte die Steiermark in den vergangenen Jahren eine Spitzenplatzierung in Europa und gilt mit großem Abstand als das innovativste Bundesland in Österreich.  Aufgrund der derzeitig unwägbaren wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise wurde die jährliche Globalschätzung der Ausgaben für Forschung und experimentelle Entwicklung (F&E) für das Jahr 2020 nicht durchgeführt (Statistik Austria, letztverfügbarer Stand). Fest steht: Wissenschaft und Forschung sind entscheidende Wertschöpfungsfaktoren unseres Landes und entsprechend wertzuschätzen: Von der Schaffung breiter gesellschaftlicher Akzeptanz für wissenschaftliche Innovationen und der Bildung interdisziplinärer Synergien bis hin zum gezielten Wissenstransfer und einem lebendigen Dialog zwischen Forschung und Wirtschaft reicht das Spektrum des gesellschaftlichen Auftrages, der über Krisenzeiten hinaus Bestand haben wird.

Das war der Pfingstdialog Geist und Gegenwart 2021

Der alle 2 Jahre stattfindende „Pfingstdialog" bildet die inhaltliche Spitze und zugleich auch den veranstaltungstechnischen Höhepunkt der Gesamtinitiative ‚Geist und Gegenwart‘. 2017 wurde das Thema „Europa.USA.3.0" in den Blick genommen und im Jahr 2019 "Das digitale Europa" reflektiert.

Der Pfingstdialog 2021 (20/22. Mai 2021, Schloss Seggau) zum Thema RESET EUROPE wurde über den Livestream verbreitet. Die Ergebnisse des spannenden Dialoges wurden in einem Externe Verknüpfung Memorandum festgehalten (Video-Nachschau)

Ergebnis d. Ausschreibung "Green Tech 100" - Zukunftsfonds Steiermark 2020

Die Steiermärkische Landesregierung und die Stadt Graz (Klimaschutzfonds) investieren gemeinsam 3,5 Millionen Euro in den Klimaschutz, konkret für die Unterstützung von Forschungsprojekten im Zuge der Ausschreibung „Green Tech 100 - 1 Earth, 0 Carbon, 0 Waste". Am 1.10.2020 wurden die 10 von der Jury empfohlenen Projekte in der Steiermärkische Landesregierung behandelt und die Förderung dieser Projekte mit einer Gesamtsumme von 3,5 Millionen Euro beschlossen.

Information im Zusammenhang mit den Maßnahmen der Bundesregierung und Förderungen:

Der aktive Schutz vor dem Coronavirus betrifft uns alle und die aktuellen von der österreichischen Bundesregierung getroffenen Maßnahmen haben Auswirkungen auf Sie als Förderungsnehmerinnen und Förderungsnehmer sowie auf die Arbeitsbereiche des Landes Steiermark.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).