Link zur Startseite

JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH

The Innovation Company

Logo JOANNEUM RESEARCH © JR
Logo JOANNEUM RESEARCH
© JR

Die JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH positioniert sich als größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung auf österreichischem Standort und gilt seit mehr als 30 Jahren als einer der entscheidenden Faktoren im Technologietransfer und Forschungsgeschehen in der Steiermark. Sie agiert in enger Kooperation mit dem Eigentümer Land Steiermark, den steirischen Universitäten, verschiedensten Instituten und Unternehmen sowie öffentlichen Stellen und Partnern aus Wirtschaft & Forschung als zentrale Schlüsselfigur und Drehscheibe.

Ihre Rolle als Innovationspartner für Wirtschaft und Verwaltung spiegelt sich im breiten Leistungsangebot der Forschungseinheiten wider. Neben angewandter Forschung und Entwicklung für heimische Klein- und Mittelbetriebe bietet die Forschungseinrichtung bedarfsorientiertes technisch-wirtschaftliches Consulting und Know-how in der interdisziplinären Bearbeitung komplexer Forschungsaufträge auf nationaler und internationaler Ebene.

Neue Eigentümerstruktur

Die Steirische und die Kärntner Landesregierung sind übereingekommen, noch enger als bisher zusammenzuarbeiten. Zur raschen und erfolgreichen Realisierung dieser Kooperation setzen die beiden Länder ihr Vertrauen in die JOANNEUM RESEARCH, die seit vielen Jahren eine national wie international anerkannte und erfolgreiche außeruniversitäre Forschungseinrichtung ist.

Neben dem Land Steiermark als Mehrheitseigentümerin (90%) war bis 2014 die niederländische TNO (10%) an der JOANNEUM RESEARCH beteiligt. Das Land Kärnten erwarb sodann über die Beteiligungsgesellschaft BABEG 15% der Anteile am Stammkapital. Dies erfolgte einerseits über eine Kapitalaufstockung und andererseits über den Kauf der bisher von der TNO gehaltenen Gesellschaftsanteile.

Landesrat Christopher Drexler: „Ich freue mich, dass das Land Kärnten in dieser neuen Forschungspartnerschaft Süd auf die JOANNEUM RESEARCH setzt, die ein leuchtendes Beispiel für Exzellenz in der Angewandten Forschung und seit vielen Jahren eine national wie international anerkannte und erfolgreiche außeruniversitäre Forschungseinrichtung ist."

Erzherzog Johann ist ein weiteres Mal der Namensgeber einer weltweit anerkannten Forschungseinrichtung: sein Interesse an den Naturwissenschaften und den technisch-praktischen Gebieten des Lebens, seine Gründungsinitiativen (Landesmuseum Joanneum, Technische Universität Graz, Montanuniversität Leoben) und sein leidenschaftlicher Einsatz für steirische Belange sollen im Namen des 1960 gegründeten Forschungsunternehmens an zukünftige Generationen weiter überliefert werden.

Neben der Förderung wissenschaftlicher Spitzenleistungen, Betreibung von anwendungs- orientierter F&E im Vorfeld der heimischen Industrie sowie der Auftragsübernahme für die öffentliche Hand (insbesondere für das Land Steiermark) und den Bund spielt die JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH eine tragende Rolle in Vermittlung und Lehre, womit sie höchste Qualität mit wirtschaftlicher Wirksamkeit und weltweiter Anerkennung verbindet und auf diese Weise einen wertvollen Beitrag zur Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der steirischen und österreichischen Wirtschaft sowie zur Sicherung der Lebensqualität in unserem Land leistet.

Externe Verknüpfung www.joanneum.at

 

Eckdaten

Geschäftsführung:

Univ.-Prof. DI Dr. Wolfgang Pribyl, MBA (seit 01.09.2011)

 

Gesellschafterstruktur:

  • Land Steiermark: 85,0 % (verwaltet durch die Abteilung 8 – Gesundheit, Pflege und Wissenschaft)
  • Land Kärnten 15,0% (Beteiligungsgesellschaft BABEG)
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).