Link zur Startseite

Franz-Nabl-Institut


Am 20. Juni 1988 wurde zwischen dem Land Steiermark und dem damaligen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung ein Vertrag zur Gründung des Franz-Nabl-Institutes abgeschlossen.

Die Zuwendungen für das Institut erfolgen seitens des Bundes und des Landes Steiermark zu gleichen Teilen.

Zentrale Aufgabe des Institutes ist es, den dichterischen Nachlass von Franz Nabl wissenschaftlich zu bearbeiten und für dessen publizistische Verbreitung Sorge zu tragen. Darüber hinaus sollen sich die Institutsaktivitäten auch auf die wissenschaftliche Erforschung und Bearbeitung der Literatur in der Steiermark nach ihren Grundlagen und Zusammenhängen erstrecken. Einen besonderen Schwerpunkt innerhalb dieses Rahmens bildet die Bearbeitung der Werke steirischer Autoren, vor allem der zeitgenössischen Literatur, nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten.

Für nähere Auskünfte und Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mag. Michael TEUBL
Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Referat Wissenschaft und Forschung
Abteilung 8 - Gesundheit, Pflege und Wissenschaft
Zimmerplatzgasse 13, 8010 Graz

POSTANSCHRIFT: Friedrichgasse 9, 8010 Graz

michael.teubl@stmk.gv.at
Tel.: 0316/877-2798
Fax: 0316/877-3998

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).